MEINE BIILDER WORTE UND TATEN. ICH FREU MICH ÜBER ALLE KOMMENTARE VON EUCH! EURE WOLKE


Freitag, 24. Februar 2012

SCHAUT EUCH DAS MAL AN???

 Viel zum Lesen hier! Es ist nichts lebensbedrohliches, aber es beschäftigt mich.


Wir wohnen seit fast 10 Jahren in einer kleinen Sackgasse (Spielstraße!?) mit 6 weiteren Parteien in
schnuckeligen Reihenhäuschen, älteren Baujahrs, quasi Tür an Tür. Die Straße wird eigentlich nur von Anwohnern und hin und wieder mal von einem Paketdienst befahren
Seit fast 10 Jahren eigentlich recht friedlich.
Gegenüber unseren Hauseingängen, also auf der anderen Wegseite, war lange Zeit eine abgezäunte Freifläche, ziemlich zugewachsen. Letztes Jahr wurden auf dieser Fläche 3 Doppelhäuser gebaut.
Der Zaun wurde vor Beginn der Bauarbeiten entfernt. Somit konnten Passanten, von obenkommend, frei durch diesen "Privatweg" den Hauptweg um den Häuserblog abkürzen. Das haben natürlich ein paar Leute in Anspruch genommen, nicht viele, hauptsächlich Kinder auf dem Weg zu Grundschule!

Unseren "alten" Häuslebesitzer ( wir sind die einzigen, die das Häuschen mieten ) sahen sich nun veranlaßt, ganz schnell ( der Bau der neuen Häuser ist noch nicht ganz abgeschlossen ) diesem Treiben Abhilfe zu schaffen.
Ohne sich mit den "neuen" Häuslebesitzer irgendwie abzusprechen ( und die sind wirklich alle Gesprächsbereit ) haben sie diese Woche einfach einen Zaun hingestellt ( wir wurden, als Nichthäuslebitzer, auch nicht gefragt)!
Aber nicht einfach einen Zaun, nein, ein sehr, sehr hoher Zaun!
Wir haben uns mit einer der neuen Partei schon etwas angefreundet und unsere Kinder haben zusammen auf der Straße gespielt. Doch das geht von heute auf morgen nun nicht mehr so einfach. Gut die Kleinen kann man rüberheben. Aber die Großen müssen laufen. Auch zur Schule und zum Kindergarten müssen diese Leute jetzt einen rieeeesen Umweg starten.
Es ist wirklich total absurd was da geschehen ist!!!

Ich muss noch was einschieben: Ich sagte ja, dass wir nun viele Jahre recht friedlich miteinander hier leben.
Aber als der Bau gegenüber losging fing es an mit dem unfrieden (warum auch immer???).
Plötzlich störten die Kinder, wenn sie ein bissl hin und her kickten. Man wollte uns sogar einen dicken Kratzer am Auto unterjubeln ( die Straße beherbergt einen Carport für 4 Fahrzeuge einer davon gehört uns )!
Das ging nun soweit, dass die oben genannten 6 Parteien, kurz vor Weihnachten, einen Brief an unseren Vermieter schickten, mit der Bitte etwas gegen uns und unsere spielenden Kinder zu unternehmen. Dieser Weg sei keine Spielstraße! ( Man höre: eine Familie hat selbst Kinder, die die Straße zum Spielen nutzen!!!)
Es wurden noch ein paar andere haltlose Banalitäten angemahnt über die man mit UNS hätte reden müssen. Unser Vermieter hat den Kopf geschüttelt und ebenfalls über einen Brief geantwortet, dass man doch bitte mit uns selber über jegliche Probleme reden solle. Er werde nichts unternehmen.
Ich fühl mich hier nun gar nicht mehr wohl und bin wegen dieser Sache oft fahrig und mental etwas angeschlagen gewesen.
Seit heute geht es mir besser. Als ich heute morgen nämlich den Rolladen in der Küche hochzog, bot sich mir dieses Bild und nun weiß ich, daß es doch noch "normale Menschen" um mich herum gibt!

Wir haben reagiert:

Auf dem grauen Karton steht "keine Mauer kann uns trennen!"
Und die Kerzen haben wir auch dazugestellt. Somit kam es auch zu ganz tollen Gesprächen mit den neuen Nachbarn. Jetzt weiß ich gar nicht ob ich wirklich weg will!

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende und ganz ganz viel PEACE!
EURE WOLKE

Kommentare:

simone hat gesagt…

ohh mann, manche menschen kann man einfach nicht verstehen............aber schön, dass es immer noch ausnahmen gibt.

drück dich
simone

la stella di gisela hat gesagt…

WAHNSINN - da ist man echt platt, wenn man das liest......ohne Worte!
Liebe Grüße
Gisela

Melina hat gesagt…

Echt schöner Blog !
Hättest du villt. Lust auf gegenseitiges verfolgen ?:))
Ich würde mich sehr freuen ♥

www.sweet-dreams-2012.blogspot.com

Tanja ♥ (LeNi Farbenfroh) hat gesagt…

Was für eine tolle Geste!!! ♥ Leider gibt es solche Vollpfosten überall. :( Lasst euch nicht unterkriegen!

Liebste Grüße Tanja

Hinter den Bergen bei den 6 Zwergen hat gesagt…

wie schlimm, da bin ich wirklich sehr froh dass unsere nächsten Nachbarn 100m weit weg sind!
glg
Silvia

NähMa! hat gesagt…

Ach du Schande!
Aber eure Aktion finde ich cool!
Auch wenn so Vollpfosten das wahrscheinlich nicht pellt.
Idioten gibt es leider überall.
Und ich bin froh im Gewerbegebiet zu wohnen. ;o)
LG
Die NähMa!

Miriam hat gesagt…

Ja, so ist der Mensch, wenn er aus seiner gewohnten Umbgebung herausgerissen wird und sich nur eine Winzigkeit verändert......
diese Hohlpfosten gibt es leider überall, aber du weißt ja wie das mit den Mauern ist, irgendwann fallen sie :-)
Grüße auch an deine Nachbarn und allein wegen dem Spruch find ich die schon toll :-)


ein schönes Wochenende
Miriam

corneliah hat gesagt…

Das ist ja wirklich übel, was geht nur in deren Köpfen vor? Wo vor haben sie angst? Wegziehen ist keine Lösung, wer weiß denn was man wieder kriegt. Vollpfosten gibt es überall, denen darf man nicht so viel Macht geben.
Schöne Grüße
Cornelia

maiglückchen hat gesagt…

Du hast Unterstützung und Gleichgesinnte. Genieß es! Ich an deiner Stelle würde wissen wollen, wer von den neuen Nachbarn den Spruch aufgehängt hat. Mit denen würde ich oein Straßenfest organisieren... so anstatt Einweihungsparty vielleicht. Nur die netten Nachbarn würde ich in die Vorbereitung involvieren und die blöden würde ich einfach nur einladen. So ganz selbstverständlich mit kleinem Flugblatt im Briefkasten. Sollst mal sehen, da wird sich alles zusammenfinden. Und die Dinge lösen sich, anstatt sich weiter zu verhärten. Ich mache das ja mit den Eiern auch ganz ähnlich. Wir haben alle gefragt, ob die Störungen erträglich sind und abgesprochen, was zu tun ist wenn nicht. Die Leute fühlen sich - sofern sie einigermaßen menschlich sind - nach meiner Erfahrung weniger gestört, wenn sie das Gefühl haben gefragt, involviert und mit ihren Bedürfnissen ernst genommen fühlen.

saadiya hat gesagt…

Hallo, da war und ist ja auch ganz schön was los bei euch. Ich hatte auch mal gaanz furchtbare Nachbarn, die haben gleich mit ugendamt und Anwalt aufgefahren, wir haben zwar "gewonnen" aber ich fand das so unerträglich, das wir dann auch weggezogen sind (war auch Reihenhaussiedlung-wir die einzigsten Mieter;-) )

Ich bin ehrlich auch froh mittlerweile keine direkten Nachbarn zu haben:-D Das spart einem doch eine Menge Ärger;-)

Aber maiglückchens Idee ist ziemlich klasse, wäre auf jeden Fall einen Versuch wert;-)

Nicole´s buntes Haus hat gesagt…

Bekloppte Menschen gibt es überall....leider!!! zeig Zähne...
LG
Nicole

Was das Leben so bietet hat gesagt…

Was soll man dazu sagen, ich mahcs mit meinen Worten!

SPIEßER und SPINNER, da fällt dir gar nichts mehr zu ein! Aber die Aktion mit dem Banner und der Kerzen find ich mega GENIAL...das Kapitel der deutschen Geschichte ist zu ende (sein wir froh drüber) und dann fangen wir im kleinen wieder damit an ...Traurig! SPINNER EBEN

Herz verschenkt und wech ist dein Ankilein
Schicke dir Knutschknuddelgrüße

maiglückchen hat gesagt…

Sag mal, wie klappt es eigentlich inzwischen mit den Nachbarn? Gibt es Neues von der Front zu berichten?

WOLKENHAUS hat gesagt…

Naja, hier ist irgenswie nix mehr wirklich zu retten. Jetzt fahren die hier schon total ab, wenn man den Zaun berührt. Ich hab keine Lust hier ausführlich zu berichten, weil die "anderen" wohl schon bei FB berichten. Ich weiss nicht wie, weil ich selbst nicht in diesem Netzwerk verkehre.
Aus diesem Grund überlege ich auch meinen Post zu löschen.
Mein Bauchgefühl hatte recht, dass hier noch mehr kommt. Es ist Wahnsinn!
Wir müssen durchhalten, aber wir sind nicht allein.
Liebe Grüße
Wolke

maiglückchen hat gesagt…

Ach Wolke, was du da beschreibst ist wirklich nicht schön. Ich habe - wie schon gesagt - gute Erfahrungen mit einer Kompromissaushandlung im offenen Gespräch gemacht... allerdings bin ich auch ein Mal damit gescheitert. Mein Freund und ich hatten jeder schon 11 Wohungen, also 22 Erfahrungen. Und ein Mal kam es vor, dass wir ein Problem so nicht lösen konnten (in unserem jetzigen Zuhause übrigens). Da ging gar nichts, weil sich die Frau aber auch als psychisch erkrankt herausstellte. Ich wünsche euch, dass der Frühling gute Begegnungen und Zugänge zueinander bringt

maiglückchen hat gesagt…

Ich habe soeben deine Zeilen bei mir gelesen. Ich weiß, das kostet Kraft und man muss sich gut überlegen, ob und wieviel man davon investieren will. Nun drücke ich die Daumen, halt uns auf dem Laufenden.

White Dream hat gesagt…

Liebe Wolke,
ich habe kopfschüttelnd Deinen Post gelesen. Hoffe für Euch auf eine positive Wendung. Kann mir vorstellen, wie Ihr Euch fühlt...
Liebste Sonntagsgrüße
White Dream