MEINE BIILDER WORTE UND TATEN. ICH FREU MICH ÜBER ALLE KOMMENTARE VON EUCH! EURE WOLKE


Freitag, 21. Februar 2014

Ein kleines Dankeschön

erstmal an euch alle, die ihr mir soviel gute Wünsche zugetragen habt.
Mit eurem Zuspruch fühl mich, und man hat ja mit solchen Neuprojekten auch immer
mal wieder Zweifel, einfach richtig gut!
DANKE, DASS IHR ALLE DA SEID!

Ja, eigentlich sollte dieser Post nun etwas ganz anderes beinhalten. Aber auf Grund der Lage unserer Hebammen möchte ich einfach meinen zwei
allerbesten, allerliebsten und allerprofessionellsten Hebammen Gabi und Bettina DANKE sagen!!!

DANKE,

*  dass ihr mir 4 wundervolle Hausgeburten ermöglicht habt
*  das ihr mir vor der Geburt mit Rat und Tat zur Seite gestanden    seid.
*  für die vielen Diskussionen, über das Für (nicht das Wider) von Großfamilien
*  für die Bauchmassagen vor der Geburt
*  dafür, dass ihr die Geschwisterkinder mit eingebunden habt
*  dafür, dass ihr meine Launen ertragen habt
*  dass ich euch zu jeder Tag- und Nachtzeit erreichen konnte
*  für den Mut den ihr auf mich übertragen habt, im richtigen Moment loszulassen
*  die Ruhe die ihr mir gegeben habt und die mich hat selbst ruhig werden lassen.
*  das Unsichtbarsein während der Geburt und trotzdem mit voller Aufmerksamkeit dabei gewesen zu sein
*  für eure Beobachtungsgabe
*  für die Bauchmassagen nach der Geburt
*  dass ihr für eine kurze Zeit zum Teil unserer Familie geworden seid

Danke - an alle Hebammen - IHR SEID UNERSETZLICH und ihr dürft NIEMALS aussterben!










An alle, die sich für die Lage der Hebammen interessieren und stark machen wollen.
Ab Juli diesen Jahres steigt die Haftpflichtversicherung für freiberuflich tätige Hebammen erneut unverhältnismäßig an - ohne Angleichung der Gebühren für die Hebammenleistung. Ab Juli 2015 droht das Aus für freiberufliche Hebammen, da die Versicherung Hebammen nicht mehr versichern will, Hebammen aber nicht ohne Haftpflichtversicherung freiberuflich arbeiten dürfen.
Wer kann und mag, kann sich hier informieren und uns z.B. mit dem vorgeschlagenen Musterbrief unterstützen.

Kommentare:

eenzschartsch hat gesagt…

Tanja, ich kann dir hier in allen Punkten nur beipflichten. Es ist fast schon eine Unverschämtheit, dass hier so gehandelt wird. Da muss der Staat seine Verantwortung wahrnehmen und endlich eingreifen. Was würden wir ohne diese tollen Mensch tun? Ich hätte meine Hebamme Claudi nicht missen wollen, die war ein vielfaches mehr Wert als alle anderen Begleiter in meiner Schwangerschaft und danach.

LG Katrin

la stella di gisela hat gesagt…

Das hast du sehr gut geschrieben!
Schön, daß du diesen Post gemacht hast!
Lieben Gruß
Gisi

Nicole´s buntes Haus hat gesagt…

Wunderschön geschrieben.
Hebammen sind niemals zu ersetzen.
Mein letztes Kind kam zu Hause zur Welt.Mich hat eine liebe Hebamme die ganze Schwangerschaft begleitet ohne den Einsatz von einem Arzt.
LG
Nicole

Bodenseewellen hat gesagt…

Ganz klasse geschrieben! Und die Bilder sind so süß! Du hast ja noch viel mehr von deinen Hebammen profitiert als ich von meinen. Wie schön, dass du Hausgeburten haben konntest!
Herzlichst,
Gina

Andrea hat gesagt…

Lieben Dank für dieses tolle Posting. So schöne Bilder hast du zugefügt und ich beneide dich sehr um deine Hausgeburtserfahrung. Mir war das bei allen sechs Kindern nicht möglich und ich denke, dass auch Nummer 7 leider im Krankenhaus auf die Welt kommt.

Dennoch: ich bin sehr für Hausgeburten.

Liebe Grüße
Andrea

Kinga Izabella hat gesagt…

Ein wirklich toller Post! Du hast so Recht! Hier in Österreich seht dies noch nicht zur Debatte (zum Glück!), aber ich finde es traurig, das man solch einen großartigen Beruf, besser gesagt Berufung(!)abschaffen möchte.
Es waren sicher sehr schöne und vertraute Momente, im Kreise der Familie zu entbinden, auch für das Neugeborene! Schade...für die Zukunft.
Liebe Grüße,
Kinga

Heike Krukow hat gesagt…

Toller Post, Wolke!
Ich habe die Petition bei avaaz.org unterschrieben.
LG
Heike

Das Haus am See hat gesagt…

Hallo liebe Wolke,

du hast so recht! Alles in allem habe ich den Eindruck Deutschland ist sehr Familienunfreundlich geworden. Seit 9 Jahren leben wir beruflich bedingt in Österreich, unsere Kinder sind hier in einem kleinen Krankenhaus geboren, wo wir sehr gut betreut worden sind. Eine Hausgeburt habe ich mir nicht vorstellen können, aber ich finde jeder sollte die Wahl dazu haben und Hebammen Vorsorge und Nachsorge sowieso.
Hier laufen die Dinge zwar auch nicht perfekt aber ich glaube doch noch um einiges besser für Familien und ich hoffe das bleibt auch so!

Alles Liebe,
Deborah

Allie and Me design hat gesagt…

*seufz* ich hab gerade nicht viele Worte ... das hast du sehr schön geschrieben und ich sende dir die besten Wünsche und liebsten Grüße
Gesine

Viktoria hat gesagt…

Ich finde diesen Post grandios!!!! Stehe ich voll hinter. Hebammen dürfen nicht aussterben!!

Liebe Grüße,
Viktoria

Karin hat gesagt…

Ein wunderschöner Post mit allerliebsten Fotos!
GlG Karin

Bettina hat gesagt…

Liebste Tanja!

Vielen vielen Dank für diese tollen Komplimente und Deine/Eure Unterstützung für uns Hebammen.

Deine Bettina